Bericht USI Meisterschaften 2017

Bei den diesjährigen Meisterschaften im City Adventure Center ging es wii im letzten Jahr im Vorstieg 1 in der Vorrunde zur Sache. 15 Routen standen in den Schwierigkeitsgraden von 4b bis 7c+ zur Auswahl, die 4 besten Ergebnisse kamen in die Wertung und entschieden über die Finalteilnahme der besten 6 Herren und 3 Damen.

Insgesamt waren diesmal 16 Herren und 4 Damen am Start. Das Niveau war hier breit gestreut, ideal also, dass es in der Vorrunde genügend Routen auch in den leichteren Graden gab.

Bei den Damen konnte Nina Lach den Vorjahrestitel verteidigen, was ihrem Bruder Thomas diesmal nicht gelang.

Bei Nina, die auch schon in der Vorrunde sehr überlegen führte, war auch das Finale eine sehr klare Sache. Sie siegte mit Top vor Carolyn Aichhorn und Ziegler Katrin.

Bei den Herren fand  wieder das schon fast traditionelle Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Jakob Greistorfer und Thomas Lach statt. Diesmal gab es aber keine ex-aequo Platzierung nach der Vorrunde so wie im Vorjahr. Im letzten Jahr entschied ja dann die Kletterzeit über den Meistertitel, nachdem beide Kletterer gleich weit gekommen waren. Heuer konnten beide im Finale ans Top klettern, durch die bessere Vorrunde blieb aber diesmal Jakob vorne. Dritter im Finale wurde Alexander Venus.

Ergebnisse