• 2.300m² Kletterfläche
  • 300 Routen
  • 140 Boulder
  • 2-8b+  Schwierigkeit

Klettern mitten in Graz – das City Adventure Center macht es möglich. Rund 450 Kletterrouten bietet das CAC Indoor & Oudoor, beim Seilklettern und Bouldern. Routen für Anfänger, Genusskletterer und Profis in Platten, Überhängen und Dächern begeistern die steirische Klettersportszene.
Ein umfangreiches Kursangebot für Anfänger und Fortgeschrittene, Gratis-Schnupperklettern und Privatstunden, Workshops und Testtage, bietet das junge Team von WIKIDu bist das erste Mal klettern? Alle Informationen zum Klettern und unseren Serviceleistungen findest du unter Angebote & Klettern im CAC.

Öffnungzeiten

 Montag bis Freitag: 8:00-22:00 Uhr
Sa, So & Feiertage: 9:00-21:00 Uhr

Öffnungszeiten


Das 1. Mal im CAC Was muss ich wissen?


Klettern im CAC Seilklettern, Bouldern & alle Routen


Klettersport in Graz Mehr als nur klettern


Was gibt es Neues im CAC? Neue Routen, Aktionen und Veranstaltungen


Wissenswertes rund ums Klettern


Das CAC-Team

Das CAC - Team Profis für den Klettersport

Das CAC Team umfasst bis zu 50 Personen, die sich um dich und die Kletterhalle kümmern. Neben der Leitung und Administration sind die Kassenmitarbeiter im Empfangsbereich dein Ansprechpartner. Damit alles beim Klettern rund läuft dafür arbeitet unser Wartungs- und Routensetzerteam im Hintergrund. Als Servicemitarbeiter in den Stoßzeiten stehen unsere Safety Guides für Informationen bereit.

Das CAC Team

CAC Kletterhalle Teambuilding 1 © CAC/Jakob Glasner

An alle Kletterinnen Herzlich willkommen im CAC!

CAC Kletterhalle Ablassen weiblich 1 © CAC/Jakob Glasner

Aufgrund der besseren Lesbarkeit haben wir auf unserer Homepage auf die Ausführung von Kletterinnen, Trainerinnen und Seilpartnerinnen verzichtet. Das heißt aber nicht, dass das weibliche Geschlecht bei uns benachteiligt wird – Frauen sind im Klettersport gerade was das Thema Steigen, Bewegungsgefühl und Routenintelligenz betrifft, ihren männlichen Kollegen oft einen Schrift voraus. „Technik vor Kraft“ lautet hier oft die Devise.